Aktualisierungen Februar, 2011 Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Jan 01:46 am 21. February 2011 Permalink | Antworten
    Tags: 2011, , die partei, hamburg, , , , wahlergebnis   

    Die PIRATEN sind stärker als die CDU – zumindest in St. Pauli (bei der Bürgerschaftswahl 2011 in Hamburg).

    Das Gesamtergebnis sind 2,1%, was angesichts der Tatsache, dass die Piraten eher Bundesthemen vertreten und die Piratenthemen in letzter Zeit eher aus der Öffentlichkeit rausgehalten wurden (Vorratsdatenspeicherung wird nicht diskutiert, Schäuble fordert keinen Überwachungswahn mehr, …) eigentlich noch recht gut ist, obwohl wir bei der letzten Bundestagswahl in Hamburg 2,6% hatten.

    Weitere interessante Fakten: Die NPD hat mit 0,9% knapp die Grenze für die Parteifinanzierung verfehlt, und die Titanic-Satirepartei „Die PARTEI“ hat mehr Stimmen als die Freien Wähler. Könnte allerdings auch an falsch zugerechneten Piratenstimmen liegen, da wird nochmal nachgezählt.

     
    • Richter169 01:51 am 21. Februar 2011 Permalink | Antworten

      Ahoi,
      ich meine nur eines, wir können eine Landtagswahl nicht mit einer Bundestagswahl vergleichen. Da sind von der Beteiligung her, Welten dazwischen. Das dürfen wir nicht vergessen.

      Bis dann
      LG von Richter169

    • GEORG HOFFER 02:55 am 21. Februar 2011 Permalink | Antworten

      SCHADE….es muss besser werden…..GRUß

  • Jan 14:26 am 17. February 2011 Permalink | Antworten
    Tags: , guttenberg, ,   

    Guttenberg hat verstanden: Copy, remix, share!

     
  • Jan 12:56 am 9. February 2011 Permalink | Antworten
    Tags: , ,   

    Wisst ihr, warum Schwarz-Gelb aufholt? Sie haben nix gemacht. Zumindest nichts, was in der Öffentlichkeit bekannt würde – und das dürfte das Erfolgsrezept sein. Wenn CDU und FDP nichts tun, sind sie immer noch um Längen besser, als wenn sie was tun…

     
  • Jan 06:00 am 8. February 2011 Permalink | Antworten
    Tags: c, cpp,   

    Aus der Reihe „C/C++ stinkt“:

    int shiftamt = 32;
    printf("%08x\n",(0xffffffff << shiftamt));  // prints 0xffffffff
    printf("%08x\n",(0xffffffff << 32));        // prints 0x00000000
    

    Warum das so ist (und völlig korrekt ist), wird bei StackOverflow wunderbar erklärt. Macht auch Sinn. Aber keinen Spaß beim Programmieren. (Siehe auch meinen anderen Beitrag dazu.)

    Wers ausprobieren will: Könnte vom Compiler, Compilerversion, Architektur des Rechners, Mondphase oder sonstwas abhängen. Getestet auf einem Intel Core i3 mit „g++ (GCC) 3.4.5 (mingw-vista special r3)“. (Update: Mit der zweiten Zeile – statischer Shift um 32 bit – gibts wenigstens ne Compilerwarnung.)

     
  • Jan 11:01 am 5. February 2011 Permalink | Antworten
    Tags: ,   

    Wie PayPal-Kunden sich wehren können, wenn ihr Account von PayPal unberechtigt eingefroren wird, erklärt Heise Resale. Die verraten da auch eine Mailadresse (crc at paypal.com) die nicht nach /dev/null oder in eine Textbausteinmaschine geht, sowie eine Behörde vor der PayPal Respekt haben soll (die luxemburgische Bankenaufsicht CSSF). Gleichzeitig raten sie mehr oder weniger davon ab, PayPal zu nutzen.

     
  • Jan 15:07 am 2. February 2011 Permalink | Antworten
    Tags: ,   

    Niemand hat die Absicht, das Internet abzuschalten.

     
c
Neuen Beitrag erstellen
j
nächster Beitrag/nächster Kommentar
k
vorheriger Beitrag/vorheriger Kommentar
r
Antworten
e
Bearbeiten
o
zeige/verstecke Kommentare
t
Zum Anfang gehen
l
zum Login
h
Zeige/Verberge Hilfe
Shift + ESC
Abbrechen