Todesstrafe ist den USA zu langweilig. Deswegen haben sie jetzt vom Präsidenten angeordnete Exekutionen, die nicht nur ohne Mitwirkung eines Gerichts angeordnet werden, sondern die die Gerichte nichteinmal im Nachhinein (!) überprüfen dürfen sollen. Und wir reden hier von Exekutionen von US-Bürgern, nicht von irgendwelchen Ausländern deren Menschenrechte aus Sicht der USA desöfteren von der Tageslaune abhängen.

Advertisements