Lexmark hat auf den Verpackungen seiner Drucker sehr interessante Aufschriften – heute habe ich ein Multifunktionsgerät für ca. 30 EUR gesehen, und auf der Verpackung fand sich – ein Lizenzvertrag für die Druckerpatrone! Wenn man die Verpackung öffnet, verpflichtet man sich, die Patrone nur einmal zu nutzen und sie dann an Lexmark zurückzugeben (damit sie ja niemand nachfüllen kann). Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass die Patrone ihren Dienst unabhängig von der vorhandenen Tintenmenge nach der Abgabe einer bestimmten Menge an Tinte einstellt. Sieht also so aus, als ob man Lexmark-Drucker dringen meiden möchte. Mal abgesehen davon, dass solche Geschäftspraktiken verboten gehören. Lexmark tarnt das ganze noch als „umweltfreundlich“, weil die Patronen so recycelt werden. Klar, total umweltfreundlich, halbvolle Patronen zu recyceln statt sie einfach a) leerzudrucken und dann b) nachzufüllen…

Advertisements