Warum die IBAN wirklich nach Wünschen der EU-Kommision für den inländischen Zahlungsverkehr verpflichtend werden soll, dafür hat Fefe eine Theorie: Damit könnten eventuell auch die Inlandsüberweisungen über SWIFT laufen, wo sie dann schön ausgeschnüffelt und an die Amerikaner weitergereicht werden können. Auch „Ich-hab-ja-nix-zu-verbergen“-Kunden droht damit übrigens die Verwendung 22-stelliger Kontonummern – was völlig sinnfrei ist, denn Kontonummer + BLZ lassen sich automatisch in IBAN + BIC umwandeln.

Advertisements